▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Faculty of Arts and Humanities II - Department of English and American Studies

Research Project: Cosmopolitan Film Cultures

gefördert von der Alexander von Humboldt Stiftung
Das Projekt basiert auf einer Kooperation mit Prof. Heike Härting (Université de Montréal) und Prof. Imre Szeman (University of Alberta, Edmonton) – deren Universitäten jeweils die Hälfte der von der Alexander von Humboldt Stiftung gewährten Summe als matching funds beitragen (jeweils Euro 20.000) – und vereint kultur-, literatur- und filmwissenschaftliche methodische Ansätze. Die drei Einzelprojekte der beteiligten Wissenschaftler sind als Fallstudien zur Untersuchung historischer und theoretischer Überschneidungen von transnationalen Identifikationsmustern und Filmproduktion konzipiert. Anhand der Einzelprojekte, von workshops, Konferenzen und gemeinsamen Publikationen erforscht das Gesamtprojekt zum einen Auswirkungen kosmopolitischer Kultur- und Identitätsformierungen auf narrative Strukturen nordamerikanischer Filmproduktion und auf kulturelle Muster ihrer Rezipienten (etwa Fan-Gemeinschaften); zum anderen wird untersucht, wie zeitgenössische nordamerikanische Filmproduktion zur Konzeptualisierung von Kosmopolitismus im Kontext von Globalisierungsprozessen beiträgt. Während der ersten Phase des Projekts wird in gemeinsamen Forschungsphasen und einem workshop der Kosmopolitismus-Begriff im Zusammenhang mit Theorien der Globalisierung und des Postkolonialismus erörtert. In der zweiten Phase werden filmgeschichtliche und theoretische Aspekte im Zusammenhang mit Theorien des Transnationalismus und Kosmopolitismus diskutiert. Die dritte Phase fokussiert auf die thematischen Schwerpunkte der Einzelprojekte und generiert hieraus Ansätze und Begriffe von „Cosmopolitan Film Cultures“.
   
Die drei Einzelprojekte der beteiligten Wissenschaftler: (1) Heike Härting (Université de Montréal), Military Cosmopolitanism and the New Humanitarianism in Cosmopolitan Film Cultures. (2) Markus  Heide (Humboldt Universität zu Berlin): Transnational Cinema and the US/Mexico and US/Canadian Borders, (3) Imre Szeman (University of Alberta, Edmonton): Human Rights Documentaries and the Politics of Documentary Today.